(Un)sicherheit

editorial

So langsam, aber sicher haben wir damit umgehen beziehungsweise damit leben gelernt. Mit der Sicherheit, dass nahezu alles unsicher ist. Alles, was wir so planen, anbieten, veranstalten, ankündigen oder schreiben. Bei allem heißt es rückversichern, ob, und wenn ja, auch wirklich das passieren wird, was wir uns so wünschen. Denn die Pandemie und ihre Begleiterscheinungen haben uns nun schon zu oft einen Strich durch die persönliche Rechnung gemacht. Spontanes Freuen ist nicht mehr uneingeschränkt möglich. Trotzdem sind all die, die unsere Gesellschaft am Laufen halten, sei es im Sport, in der Kultur, in der Unterhaltung, in Kunst und Brauchtum sowie am Arbeitsplatz mit Sicherheit mit voller Energie dabei, uns wieder einen normalen produktiven und ausgeglichenen Alltag zu ermöglichen. Uns mit Sicherheit eine freundliche Zeit zu bereiten – die zum Ende des stillen Novembers in die Vorweihnachtszeit mündet. Unser heutiges Magazin ist ein Beleg dafür, dass wir uns mit Sicherheit darauf freuen können, dass …

… die neue LKH Arena bereits Wochen vor dem offiziellen Eröffnungstermin Volleyball auf Bundesliga- und Europapokalniveau bieten wird;

… uns die Crème de la Crème der Krimiautorenszene mit Sicherheit beim 12. Krimifestival zeigen wird, was Lüneburg Back in Crime bedeutet;

… uns das Theater gleich drei Premieren im Großen Haus bescheren wird, ein Schauspiel, ein Musical und ein Familienstück;

… dass uns noch bis Mitte des Monats Angehörige der Leuphana und der Muthesius-Kunsthochschule Kiel hören lassen, wie sie im Rahmen eines Soundparcours den Lüneburger Kurpark zur Bühne machen.

Wir dürfen uns also bei aller Unsicherheit mit Sicherheit darauf freuen, dass wir hier vor Ort in Lüneburg, in Winsen, in Uelzen sowie in den Gemeinden dazwischen mehr geboten bekommen, als wir genießen können. Wir als stadtlichter-Team haben in diesem Sinne wieder unendlich viel für Euch zusammengetragen. Nutzt – natürlich mit der entsprechenden Achtsamkeit – die vielen Angebote, vom Kulturellen bis zum Geselligen. Wir sehen uns – mit Sicherheit auch auf einem der schönen vorweihnachtlichen Märkte in der Region… 2G oder 3G könnte dort auch als Abfrage für die Bestellung für zwei oder drei Glühwein ausgelegt werden!

Eure stadtlichter