Schwungvoller…

editorial

…Start ins neue Jahr. Auch wenn er in Lüneburgs historischem Stadtkern wegen des Böllerverbots wohl deutlich leiser und ungefährlicher ausgefallen sein dürfte, fehlte dem Jahreswechsel nichts an Schwung – beginnend mit Turbo-Adventszeit, bei der der 4. Advent gleich in einem Aufwasch mit Heiligabend gefeiert werden konnte, arbeitnehmerfreundliche Folge der Feiertage, freudige Weihnachtsmarktmacher allerorten, eine funktionierende große Koalition im Land von Harz & Heide (wer hätte das gedacht) und volle Kalender mit vielen Festen, Konzerten, Festivals wie dem Uelzen OpenR und dem A Summer’s Tale in Luhmühlen und anderen großen und kleinen Events. Da muss man sich doch einfach mitreißen lassen. Eine Vorausschau auf einige wichtige Lüneburger Ereignisse findet Ihr auf den Seiten 12 und 13, eine Vorschau auf die drei Top-Spiele des AEC im Januar auf Seite 39. Natürlich werden die Fußballfans unter uns auf richtig viel Schwung in den Beinen der DFB-Elf setzen, in der Hoffnung, dass sie bei der WM ab dem 14. Juni in Russland einen guten Start hinlegen und auch am 15. Juli um 17 Uhr noch im Rennen sind und dann zum Finale auflaufen werden. Schade, dass unsere italienischen Freunde nicht dabei sind, der Schock sitzt tief, damit hat wohl keiner gerechnet – allerdings haben die jetzt mit ihrem Panini-Album schon fertig. Kultur- und Veranstaltungsseiten blättern wäre jetzt unser Tipp, und so richtig Schwung in die Kultur-Bude, in diesem Fall in den Salon Hansen, wird die von stadtlichter präsentierte Comedienne Tahnee mit ihrem ersten Soloprogramm über Frauen, Männer, Lesben, Lügen und die Liebe bringen. Und noch einer wird nicht zu überhören sein, einer, dessen Name allein schon Programm ist: Gernot Hassknecht – er bringt 163 Zentimeter cholerische Kompetenz auf die Bühne des Kulturforums.

In diesem Sinne wünschen wir Euch allen einen schwungvollen Start ins neue Jahr  – im chinesischen Kalender ist es übrigens das Jahr des Hundes. Es beginnt zwar erst in einigen Wochen, am 16. Februar, aber es verspricht „Bewegung, Motivation und unkonventionelle Lösungen“. Wenn unsere Volksvertreter bis dahin noch keine funktionierende Regierung gebildet haben sollten – vielleicht hilft’s ja!

Eure stadtlichter