Reportagen

Wer hat so viel Pinkepinke?

Inflation klettert auf 28-Jahre-Hoch: Wie es jetzt weitergeht mit dem lieben Geld Spare in der Zeit, dann hast du in der Not“, lautet ein altes Sprichwort. Doch aktuell dem Sparfleiß zu huldigen, ist angesichts der Finanz-Kernschmelze mit Nullzins- oder Negativzinspolitik und Vertrauens-, Banken-, Immobilien- oder Sonstwas-Krisen längst nicht mehr ratsam. Im Gegenteil: Wer sein Geld
[mehr erfahren]

Ein Mörder muss zittern

Siegt die Gerechtigkeit doch noch? Der Fall Frederike muss neu aufgerollt werden … Recht und Gerechtigkeit. Dass sich zwischen diesen Wörtern ein unendlicher Abgrund auftun kann, hat er wie kaum ein anderer erfahren müssen: Hans von Möhlmann ist der Vater der 1981 in einem Waldstück bei Hambühren (Landkreis Celle) grausam ermordeten Schülerin Frederike. Bereits zwei
[mehr erfahren]

Wenn die Familie ein Flickenteppich ist

Vater, Mutter, Kind - ist das noch echt oder schon Patchwork? Die Zahl der zusammengeflickten Familie wächst Verliebt, verlobt, verheiratet – und dann? Die ewige Liebe war früher. Nach geschieden kommt heute oft: Patchwork!  Was so modern und zeitgeistmäßig klingt, gab es schon im alten Märchen. Bloß wirklich glücklich wurden Aschenputtel, Schneewittchen und Co. bei
[mehr erfahren]

Das nächste Extremwetter kommt bestimmt…

Schwere Stürme, Dürren, Hagel, Hochwasser: Extreme Wetterphänomene wie zuletzt das Tiefdruckgebiet „Bernd“ treten immer häufiger auf. Die verheerenden Schäden können jeden treffen. Flüsse traten über ihre Ufer, ganze Wohnsiedlungen wurden geflutet. Innerhalb weniger Stunden wandelten sich kleine Bäche zu reißenden Flüssen, die alles mitrissen, was ihnen im Weg stand. Die Flutkatastrophe, die jüngst über Westdeutschland
[mehr erfahren]

Angst essen Seele auf

Cave-Syndrome: Wenn die Rückkehr zur Normalität zur Bedrohung wird...   DIe Sonne scheint, der Sommer ist da, fast überall wurden dank sinkender Infektionszahlen und voranschreitender Durchimpfung die Corona-Maßnahmen gelockert: Doch nicht alle Menschen atmen auf, einige bleiben skeptisch, scheuen nach wie vor menschliche Kontakte. Was kann helfen, wenn sogar das Zurück zum normalen Alltag Angst
[mehr erfahren]

Krimineller Welpenhandel boomt

Das Leid der Hundebabys in Zeiten von Corona Die Nachfrage nach tierischen Mitbewohnern ist in Zeiten der Corona-Pandemie enorm gestiegen. Die Lockdown-Phase und das Homeoffice treiben Tierfreunde leider vermehrt auch zu unseriösen Züchtern und skrupellosen Händlern. Vor allem Hundewelpen sind derzeit heiß begehrt, kämen oft aus Hundefabriken aus dem Ausland, heißt es auf der Internetseite
[mehr erfahren]

Falsche Polizisten, Falsche Gewinne, Falsche Corona-Tester!

Es kann jeden treffen: Die Maschen der Telefon-Betrüger werden immer skrupelloser ... Das Telefon als Helfershelfer von Kriminellen! Der Schaden geht jedes Jahr in die Hunderte Millionen. Dazu kommt eine hohe Dunkelziffer, denn viele Opfer zeigen den Betrug aus falscher Scham nicht an. Aktuell gibt es mehrere Betrugsmaschen, vor denen die Landeskriminalämter die Bürgerinnen und
[mehr erfahren]

Welt-Kulturerbe:

Sind alle guten Dinge drei? Die neuerliche Bewerbung Lüneburgs um die Aufnahme auf die Vorschlagsliste für den Unesco-Titel Weltkulturerbe ist nicht so chancenlos wie ursprünglich gedacht...„Wo die Ilmenau Kurs auf die Elbe nimmt und am Stintmarkt der Schein der Kerzen übers Wasser glimmt, so als spiegle sich darin jeder Stern am Himmelszelt, dort ist bestimmt
[mehr erfahren]

Wird schon schiefgehen

Über die Kraft der Gedanken und warum Schwarzeher manchmal sogar glücklicher sind... Ohne Zweifel: Was wir denken, beeinflusst mehr, als uns bewusst ist. Kreisen unsere Gedanken etwa unentwegt um den Job und die Angst, diesen zu verlieren, verursachen sie schon mal Stress, der sich nüchtern betrachtet vielleicht in Luft auflöst. Längst wissen Forscher, dass Menschen
[mehr erfahren]

Liebe ohne Maß, Hassen ohne Grund

Menschen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung führen ein Leben wie eine unkontrollierbare Achterbahnfahrt Borderliner“ leiden unter häufigen, -extremen Stimmungsschwankun-gen, ihr Verhalten scheint häufig irrational und unüberlegt, vielfach verletzen sie sich auch selbst. Doch Betroffenen kann geholfen werden – die Behandlung sollte möglichst früh beginnen. „Ich schneide mein Leben in Stücke. Dies ist mein letzter Ausweg...“. Der Gedanke,
[mehr erfahren]