Das Kreuz mit dem Kreuz

editorial

 

Niedersachsen hat gewählt – und wie von vielen vorhergesagt oder befürchtet, hat sich auch hier die AfD aus dem Stand in den Kommunen, in denen sie antrat, im oberen einstelligen Bereich Platz verschafft. 9,8 % im Nachbarkreis Harburg, 7,68 im Kreis Uelzen, 9,3 im Kreis Lüneburg; in einzelnen Wahlbezirken verschlägt es einem glatt den Atem. Am Beispiel Landkreis Lüneburg nur einmal eine Zahl: Hier bekam die AfD 23.187 Kreuzchen. Hat man in den Räten gerade den Umgang mit den Linken gelernt und dies auch als durchweg konstruktiv erfahren, so tun sich nun Abgründe auf, für deren Überwindung derzeit noch keine Brückenkonstruktionen in Sicht sind. Schade, dass die Kommunalwahl nicht unbedingt der Spiegel der geleisteten Kommunalpolitik ist, man lokales Engagement mit Unzufriedenheit über Bundespolitik abwatscht. Vor die gleichen Probleme wird sich auch das neue Landesparlament gestellt sehen, das Anfang 2018 zur Wahl steht… Spitzenkandidat der CDU für das Amt des Ministerpräsidenten soll übrigens der Lüneburger Dr. Bernd Althusmann werden, einst auch schon mal als Kultusminister im Lande tätig. Nicht Wahlkampf, sondern Wettkampf ist angesagt, wenn am ersten Oktober-Wochenende zunächst die Mittelalter-Spiele für jedermann (Samstag, 1.Oktober), und dann die wilden Wettspiele um die Ehre des Sülfmeistertitels 2016 (Sonntag, 2. Oktober) eröffnet werden. Um die Ehre des Sülfmeisters 2016 treten diesmal sogar zwölf Mannschaften an, der frisch gekürte Herr der Salzes wird hoch zu Ross am Montag (3. Oktober) den Festumzug durch die Innenstadt anführen. Übrigens, wählen – aber auf die angenehmste Art – darf man in Lüneburgs Nachtleben, denn der Vorverkauf für die „12. Nacht der Clubs“ am 5. November, an der diesmal sogar 15 Clubs mit Musikangeboten unterschiedlichster Genres teilnehmen, beginnt jetzt. Einmal zahlen und Livemusik-Hopping in 15 Clubs genießen. Kaum zu schaffen – man muss wohl wählen…

Das heißeste Kühlhaus des Nordens, das Walter-Maack-Eisstadion in Adendorf steht auch schon in den Startlöchern. Adendorfer EC-Sportchef Finn Sonntag stellte kürzlich erst den nun kompletten Kader und die Termine für die Spielsaison 2016/2017 in der Regionalliga Nord vor – als Hauptsponsor bleibt dem AEC für diese Saison der Möbelriese tejo – auch nach dessen Umfirmierung in Möbel Schulenburg – gewogen.

Ein Stündchen länger tanzen und feiern, das steht uns am Wochenende 29./30. Oktober bevor, wenn die Uhren wieder um ein Stündchen zurückgestellt werden. Und die Frage „Süßes oder Saures“ stellt sich Tags darauf am 31. Oktober, an dem zum Glück der Kalender noch schwarz auf weiß belegt, der Tag heißt nicht etwa Halloween, es ist Reformationstag. Aber auch das kann ja ein Grund zum Feiern sein. Viele Ausstellungen, Konzerte, ein mörderisches Krimifestival, Theater- und Kinopremieren – die Region hat mal wieder irre viel zu bieten.

In diesem Sinne – lest die stadtlichter und lasst es krachen!

Eure stadtlichter