1787 1787!

editorial

 

Hochklassigen Sport hat die Region Lüneburg derzeit in vielen Disziplinen zu bieten, die Funny Skippers sicherten sich bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften das Siegertreppchen, die Volleyballer der SVG schreiben Geschichte in der Bundesliga, Adendorfs Eishockey in der Meisterschaftsrunde der Regionalliga Nord. Spektakulär ging für den Adendorfer EC die Meisterschaftsrunde zu Ende – übrigens mit einer bemerkenswerten Zahl: 1.787 (!) Zuschauer verfolgten das Meisterschaftsfinale auf heimischem Eis gegen den Vorjahresmeister Weserstars Bremen, wobei tatsächlich in den letzten Sekunden der 60. Minute noch das 2:3 fiel. Bei allem Respekt für die neuen Meister aus Bremen feierten die Adendorfer Fans ausgelassen ihren Vizemeister. Während das Eisstadion nun zu tauen beginnt, stehen die ersten Schlangen schon bei den Eiscafés an, um sich eine leckere Erfrischung zu gönnen. Auch die Freibäder der Region rüsten sich für die Saison, machen Frühjahrsputz und werden in einigen Wochen öffnen. Und zu feiern gibt es in diesen Tagen und Wochen auch schon einiges. Sozialministerin Rund legte zum Beispiel feierlich den Grundstein für einen 50 Millionen teuren Anbau an das Lüneburger Klinikum, dessen Herzstück eine Interdisziplinäre Aufnahmestation sein wird, die Kultur- und Partyzone Vamos kann nach Intervention durch die lokale Politik nun doch noch ein weiteres Jahr betrieben werden, die Stadt Uelzen empfängt Mitte April aus der Hand des niedersächsischen Innenministers Pistorius die Urkunde, die sie wieder zur „Hansestadt Uelzen“ macht, und Lüneburg freut sich auf den Frühjahrsmarkt, der am Freitag, 22. April, wieder mit einem tollen  Eröffnungsfeuerwerk auf den Sülzwiesen startet. Die Lüneburger Sülzwiesen sind vom 7. bis 10. April Ziel von mehreren Hundert Wohnmobilisten aus der ganzen Republik und den angrenzenden Ländern, die die Region anlässlich der 4. Lüneburger Wohnmobiltage bevölkern werden – mit diesem Event hat sich Lüneburg eine neue, stark wachsende, Zielgruppe erschlossen.  Ziele – also insbesondere attraktive Einkaufsziele – abseits der 1a-Lagen bieten wir auch monatlich in unserem Special „Top-Adressen“, die diesmal auf sechs Seiten in der Gemeinde Adendorf zu finden sind. Vom Geschehen in der Region –Theater, Konzerten, Events, Partys und anderen erfreulichen Anlässen berichten wir umfassend in den folgenden Seiten dieser Ausgabe, alle Ereignisse zusammengefasst auch am Schluss in den Termineseiten unseres Magazins – und für unterwegs findet Ihr alle Veranstaltungen, natürlich mit allen Details und Routenplaner zur Location, in unserer App für Euer Smartphone – falls noch nicht geschehen: Es gibt sie kostenlos im App-Store von Google Play. In diesem Sinne wünschen wir Euch allen einen freundlichen April,

Eure stadtlichter